Mein Kind
hat Neurodermitis

L'atopie en détails

Marie

Weil sich mein Kind in der Schule viel kratzt, schlug ich ihm vor, statt der eigenen Haut einfach die weiche Seite eines Klettverschlusses zu kratzen, den ich an der Innenseite seiner Schultasche befestigt habe, um ihm das Kratzen abzugewöhnen.

Lina

Wir verwenden keinen Waschhandschuh mehr, um Sacha zu waschen. Wir waschen ihn einfach mit unseren Händen, was zudem weicher und hygienischer ist.

Georg

Um meinen Sohn davon abzuhalten, seine Haut zu verletzen wenn er sich kratzt, ziehe ich ihm nachts sehr weiche Handschuhe an und gebe ihm tagsüber ein Knautschspielzeug, damit seine Hände beschäftigt sind.

L'atopie en détails

Mein Kind und sein Ekzem, wie kann ich helfen?

Lesen Sie Theos Tagebuch und folgen Sie ihm durch die fünf wichtigsten Phasen seiner Erfahrung.

Theo

Meine Haut juckt und manchmal brennt sie auch. Ich habe die gleiche Haut wie meine Mama. Elio und Fabian haben keine juckende Haut. Heute Nacht habe ich Handschuhe angehabt und Papa hat mir gesagt, dass wir mein Ekzem loswerden wollen.

„Wenn ich ihn kratzen sehe, will ich ihm wirklich helfen und ihn beruhigen. Wir haben beschlossen, dieses Biest gemeinsam zu bekämpfen, damit er in Ruhe groß werden kann. Gestern Abend haben wir mit der Anwendung von XeraCalm angefangen und werden das drei Wochen lang durchziehen.“
Carina, Theos Mama

Theo

Mama hat mich jetzt schon so viele Tage erinnert, mich jeden Abend einzucremen. Sie meint, das sei wie Zähne putzen.

„Wir haben damit begonnen, jeden Abend ein wenig Zeit mit Eincremen zu verbringen. Das Ziel ist, dran zu bleiben, und wir haben ein Spiel gefunden, dass er wirklich mag: Wir verkleiden ihn als Tiger oder Marienkäfer, bevor wir die Creme verteilen. Und wenn wir ihn ins Bett bringen, erzählen wir ihm eine Geschichte über dieses Tier, er genießt das wirklich.“
Carina, Theos Mama

Theo

Heute morgen war ich so froh, dass ich zu Mama und Papa gegangen bin und sie geweckt habe, weil ich ihnen unbedingt sagen musste, dass meine Haut gar nicht mehr juckt. Sie haben sich auch gefreut. Mama meint, ich muss mich trotzdem jeden Tag weiter eincremen, dann wird es mir sogar noch besser gehen.

„Wenn ich jetzt höre, wie mein Sohn einen Lachanfall bekommt, wenn ihn sein Bruder kitzelt und dabei weiß, dass sie nicht aufhören müssen, weil es zu sehr weh tut, dann fühlt sich das wie ein Triumph an. Und die letzten beiden Nächte hat er so gut geschlafen! Das ist wirklich eine äußerst angenehme Überraschung!“
Erik, Theos Vater.

Theo

"Mein Bein tut weniger weh. Und es ist nicht mehr so rot wie vorher. Mama meint, das könnte wiederkommen. Darum putze ich mir jeden Abend die Zähne, wasche mir die Hände und creme mich dann ein. Und vielleicht kommt das Ekzem ja wirklich zurück, aber hoffentlich nicht so bald."

„Wir können eine deutliche Veränderung erkennen. Sowohl bei seiner Haut als auch in seiner Einstellung. Er akzeptiert die Situation jetzt eher und beantwortet ganz stolz die Fragen seiner Klassenkameraden. Das macht alles viel einfacher, auch die Eincreme-Sitzungen, und es ist leichter, dran zu bleiben! :) “
Carina, Theos Mama

Theo

"Elio ist zum Spielen zu uns gekommen. Und ich konnte draußen spielen. Meine Haut juckt nicht mehr. Und sie ist nicht mehr so rot wie vorher. Alles ist gut. Ich kann fast alles machen, was ich will."

„Wir haben eine Routine entwickelt und eine lästige Pflicht in eine angenehme Zeit der Verbundenheit verwandelt. Schön, es ist vielleicht nicht wirklich das, was man eine vergnügliche Zeit nennen würde, aber er hat die Verantwortung für seine Haut übernommen und – noch wichtiger – mittlerweile ist er es, der nach der Creme verlangt. Ich denke, das zeigt wirklich Reife.“
Erik, Theos Vater.

Tag 1
Und wir sind weg!

Tag 5
Wir haben immer noch Spaß

Tag 10
Ich fühle mich besser

Tag 15
Wir bleiben dabei

Tag 21
Meine Haut

21 Geschichten, die dabei helfen, Neurodermitis zu verstehen und damit zurecht zu kommen

Entdecken Sie unser Unterstützungsprogramm, das Ihnen dabei hilft, Ihr Kind jeden Tag einzucremen und das Eincremen zu einem wirklich beruhigenden Moment für Ihr Kind und auch für Sie zu machen.

Bouton plus

Mit Xerafant

Eau Thermale Avène

Dermatologische Kompetenz
für die Haut Ihres Kindes

Entdecken Sie die Avène ThermalklinikBouton plus

XeraCalm A.D,
Unterstützt trockene Haut, die für Neurodermitis anfällig ist.

Getestet an über 7.000 Patienten.
XeraCalm A.D beruhigt sofort, nährt und beseitigt Juckreiz* ab 5 Tagen1..

Die Familiengröße für jeden Tag

Neues
Format

Größer, stärker

400 ml

XeraCalm A.D,
Sicherheit geht vor.

Wir haben ein einzigartiges Verfahren entwickelt, um auf Konservierungsmittel jeglicher Art zu verzichten und Ihnen nur die Inhaltsstoffe zu bieten, die Ihrer Haut dienen: Sterile Kosmetik.

Sie bietet einen optimalen Schutz für die Haut und für die Hautflora.

Der sterile Herstellungsprozess verhindert, dass die Formel verunreinigt wird.
Die Qualität der Creme bleibt konstant, von der ersten bis zur letzten Anwendung.

Empfehlungen auf dieser Plattform sollen nicht die Empfehlungen Ihres Arztes ersetzen.

1. Durchschnittliche Zeit, die erforderlich ist, damit der Juckreiz verschwindet. Phase IV Studie an 1.711 Patienten (Frankreich, DOM-TOM, Italien) - Für 75% der Probanden, die XeraCalm A.D bei Indikation einer pruritischen Xerose alleine ein- oder zweimal täglich 7 Tage lang verwendeten.
* Aufgrund trockener Haut.

Per E-Mail senden

Suche läuft

Login required

You must log into your Avène account to save this information.


Login or create an account

You can't post more than one comment on a product

Geben Sie Ihre Meinung ab

* Obligatorische Felder

Meine Anmeldung

-Tag
-Monat
-Jahr

Die Marken der Pierre Fabre Gruppe :

*Obligatorische Felder

Danke fürs Teilen!

Ihr Kommentar wurde in die Warteschlange eingestellt, um von Website-Administratoren geprüft und nach Bestätigung veröffentlicht zu werden.